Hervest-Dorstener Schützen gedenken der Toten am Ehrenmal

von Werner Rommeswinkel (Kommentare: 0)

Am vergangenen Freitag traten die 1 + 2 Kompanie des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Hervest-Dorsten 1913 e.V. und das Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1913 e.V. um 19.00 Uhr zur Kranzniederlegung am Ehrenmal an der Halterner Straße in Hervest-Dorsten an. In Absprache mit der Stadt Dorsten war es den Schützen von Hervest-Dorsten wichtig die Ehrenmalfeier trotz Corona und nicht stattfindenden Schützenfest zu machen, um der Toten zu gedenken. Die Veranstaltung wurde von der Blasmusik St. Marien unter der Leitung von Oliver Jahnich musikalischen gestaltet. Der erste Vorsitzende Raymund Ridderskamp begrüßte alle Anwesenden, besonders das amtierende Königspaar Martin Richter und Stephanie Harding, den Ehrenvorsitzenden Peter Rentmeister sowie den Bürgermeister Tobias Stockhoff und die Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde Hervest- Dorsten. Zuerst sprach Pfarrerin Anke Leuning (Evangelische Kirchengemeinde Hervest-Wulfen), anschließend Pfarrer August Hüsing (Katholische Pfarrgemeinde St. Paulus) und zum Schluss der Bürgermeister Stadt Dorsten Tobias Stockhoff. In Ihren Reden betonten Sie, dass die Schützen immer schon eine besondere Rolle eingenommen haben. Jeder sollte Zivilcourage zeigen und andere Meinungen zulassen, damit neuer Krieg und das damit verbundene Elend vermieden werden kann. Raymund Ridderskamp verlas die Liste der von uns gegangenen Schützen der letzten zwei Jahre. Nach der Kranzniederlegung wurde die Ehrenmalfeier durch Raymund Ridderskamp beendet.

Zurück